Terra Serpentes
Terraristik ist mehr als nur ein Hobby

Boa Constictor Imperator Hog Island


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sysnonym: Hog Island Boa

Herkunft: Honduras (Inselform) , Cayos de los Cochinos (Hog Island Insel)

Größe: eher groß (Weibchen in Ausnahmefällen sehr groß)

Männchen ca. 1,60m

Weibchen ca. 1,90m (max 2m)

Schwierigkeitsgrad: * * * * * *

(sehr einfach, auch Einsteiger geeignet)







Bekannte Varianten:

verschiedne leicht unterschiedliche Farbschläge, einige recht orange, andere Beigefarmen


Friedlichkeit: * * * * * *

(sehr friedlich)

Schutzstatus:  WA II 


Besonderheit: Sehr kräftiger Körperbau mit Crawl Cays und Costa Rica zusammen wahrscheinlich die kräftigste Boa, starker Farbwechsel bei Feuchtigkeits und Temperaturänderung (Nachts oft sehr hell)


Die Hog Island Boa ist längst keine Seltenheit mehr im Terrarium, erfreud sie sich doch wegen ihrem außergewöhnlichem aussehenund ihrem gutmütigen Temperament großer beliebtheit. Eine Kräftige Boa die nicht zu lang wird, wer dass sucht, hat es mit der Hog Island genau richtig getroffen.
Es handelt sich bei den Hoggies um eine von drei natürlichen amelanistischen Varianten der Boas (außerdem ist noch die Saboga Boa bekannt, die ebenfalls über die verblüffende Fähigkeit des Farbwechsels verfügt wie auch die Coiba Island Variante, die quasi nicht gehalten wird in Terrarien). Die ersten Exemplare wurden in den 80er nach Deutschland importiert. Heute gilt ein Ausfuhrstopp, da die Insel zu einem Naturschutzgebiet erklärt wurde.

Die Inseln vor Honduras sind durch starke klimatische schwankungen Bestimmt, von kühleren Tagen bis heißen Tagen, anhaltender 
Trockenheit und großen Niederschlägen ist alles vertreten. Dies mag auch erklären, warum diese und andere Mittelamerikanischen 
Imperatoren so eine robuste Natur haben.




Meine Tiere 
Ich bekam ein Männchen Nz16 von Jörg, der es als Stöckl Linien Nachzucht bekommen hatte. Alle Dokumente der Eltern liegen vor.